November 01, 2016


Was, schon wieder ein Monat vorbei? Schon November?
Ich habe das Gefühl, die Monate ziehen vorbei wie im Flug und ein 24h Tag ist mitlerweile zu kurz. Als die Uhren auf Winterzeit gestellt wurden, habe ich mich direkt gefreut, dass ich eine Stunde mehr Zeit habe.
Nun aber zu meinem Lesemonat. Der Oktober lief recht gut. Es waren auch Herbstferien mit dabei, aber für das ich so viel zu tun hatte, habe ich erstaunlich viel gelesen. Auch neben dem Lesen war der Monat Oktober sehr spannend. 
Ein Buch war mit dabei von einer Leserunde aus Lovelybooks und ich muss sagen, dieses Buch hat mich zu Tränen gerührt. Wer gerne Bücher liest mit einem geschichtlichen Hintergrund, sollte auf jeden fall die Nachtigall lesen.
Von You war ich jetzt nicht so begeistert wie viele andere Leser. Ich frage mich dann immer, ob es daran liegt, dass Englisch nicht meine Muttersprache ist. Gut, Deutsch ja eigentlich auch nur halbwegs, aber schon viel vertrauter. Kennt ihr das? Kann es sein, dass es an der Sprache liegt, dass die Spannung bei einem Buch verblasst?
Zodiac fand ich gut, da bin ich gespannt, wie es weitergeht. Die Idee mit den Sternzeichen hat es mir angetan. Und bei Spirit Lake gibt es nicht viel zu sagen, da habe ich die passenden Worte immer noch nicht gefunden, um das Buch zu beschreiben. Die werden wahrscheinlich auch nie kommen.


Insgesamt habe ich im Oktober 1'778 Seiten gelesen, gibt 57 Seiten am Tag.  

You Might Also Like

0 Kommentare

Beliebte Beiträge