4/24/2016

Rezension: Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

2. Band
Die im Sturmwind klappernden Fensterflügel waren das einzige Anzeichen für ihr Eindringen.


-Autorin-
Sarah J. Maas wuchs in Manhatten auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu >Throne of Glass< sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie >Queen of Glass< (so der damalige Titel) auf einem Onlineforum für Autoren und initierte damit eines der frühesten Onlinephänomene weltweit.
 
-Klappentext-
Sie ist die beste Kämpferin des Königs und zugleich seine gefährlichste Gegnerin. Und sie steht vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens.
 Celaena Sardothien hat den tödlichen Wettkampf gewonnen und ist nun der Champion des Königs. In seinem Auftag soll sie die Gegner der Krone beseitigen. Doch immer öfter durchkreuzt sie heimlich die finsteren Pläne des Königs. Sie muss sich entscheiden: Auf wessen Seite steht sie? Für wen kämpft sie? Kann sie die Menschen, die sie liebt, beschützen?

-Inhalt-
Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören? 
   
-Meine Meinung- 
Nachdem ich den ersten Band beendet hatte, musste ich sofort mit dem nächsten beginnen. Und dieser war kein bisschen schlechter. Celaena arbeitet für den König, doch dieser weiss nicht, was sie wirklich von ihm hält. Denn eigentlich macht der Champion so gar nicht das, was von ihr verlangt wird. Ihr Vorhaben will sie verschweigen, doch in manchen Situationen können solche Geheimnisse schon mal zum Verhängnis werden. Auch über Nehemia erfährt man so Einiges und die beiden werden richtig gute Freundinnen. Chaol ist ein wenig der Unwissende in diesem Buch, denn Celeana möchte ihn keinenfalls in Gefahr bringen. Spielt sich dort eine Liebesgeschichte ab? Denn mit Dorian hat Celeana zu Beginn nicht mehr viel zu tun, obwohl auch er sich verändert und Geheimnisse verbirgt, die ihr weiterhelfen können. 
Das ganze Buch steckt voller Geheimnisse, die am Schluss aufgelöst und zusammengesetzt werden. Dadurch hatte man immer etwas zu grübeln und es kam zu Schockmomenten, die man gar nicht erwartet hätte. Ich habe mir ein paar Mal einfach nur gedacht: "Nein!"
Auch ist das zweite Buch blutiger und Celaena kann ja zu einer richtig grausamen Assassinin werden, wenn sie will. Der Ridderak war ausserdem nicht das einzige Ungeheuer, dass sich im Schloss herum treibt. Denn mit Elenas Auftrag ist es noch lange nicht zu Ende und Celaena hat noch lange nicht aufgegeben. Doch wem kann sie trauen? Dies war auch eine Frage, die man sich ständig stellte. Denn manchmal trügt der Schein und Freunde sind nicht wirklich Freunde. 
Ich hoffe, mit dieser letzten Aussage habe ich alle noch neugieriger gemacht. Denn das solltet ihr sein. Und ich freue mich jetzt auf den dritten Band.

     
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen