9/28/2015

Cover Monday #1


Da ich der Meinung bin, mein Blog sollte ein bisschen aktiver werden, dachte ich mir, ich schmücke den Montag mit dieser wundervollen Aktion. Sie stammt von Maura und wenn ihr mitmachen wollt, schaut bei ihr vorbei. Natürlich hoffe ich, es gibt unter euch auch ein paar Cover-Liebhaber, die sich auf diese Einträge freuen. 

Der Name des Windes

  
Dieses Cover ist mir in letzter Zeit so oft begegnet und ich musste es mir jedes Mal ansehen. Die Farben erinnern mich an den Herbst und zurzeit bin ich sowieso total in Herbststimmung. Man sieht dem Buch sofort an, dass es sich um eine Fantasy-Geschichte handelt. Es passt alles zusammen und der Titel in einem Kreis finde ich einen riesen Blickfang. Im Hintergrund ist eine Welt zu erkennen, auf die der Mann hinunterblickt, wie in einem Traum. Und als kleines Detail dann noch die Schrift ganz verblasst über das Cover gedruckt. Ausserdem hat mich der Inhalt auch neugierig gemacht.

Inhalt
"Vielleicht habt ihr von mir gehört" ... von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot - "sie haben einfach die falschen Lieder gesungen". Wer aber sind diese Chandrian, die weissglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Strassenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken.Im Mittelpunkt dieses Leseabenteuers steht ein grosser Magier und leidenschaftlicher Wissenschaftler, ein Musiker, dessen Lieder die Sänger zum Weinen bringen ... und ein schüchterner Liebhaber.Mit Der Name des Windes legt Patrick Rothfuss den ersten Teil der Königsmörder-Chronik-Trilogie vor, der in den USA bei Kritikern und Fantasylesern begeistert aufgenommen wurde und schon bald einen der vorderen Plätze in der New York Times Bestsellerliste belegte. Der Bestseller-Autor Terry Brooks schreibt: "Der Name des Windes stellt das Debüt eines Autors dar, den wir lieber im Auge behalten sollten." Das Magazin "The Onion" gibt den Lesern folgenden Rat: "Stellen Sie Der Name des Windes neben "Der Herr der Ringe" ins Regal und erwarten Sie den Tag, an dem beide in einem Atemzug genannt werden, vielleicht als Erste unter Gleichen."2007 wurde Patrick Rothfuss für seinen Roman "Der Name des Windes" mit dem Quill Award sowie dem Pulishers Weekly Award für das beste Fantasy-Buch des Jahres ausgezeichnet.

Was sagt ihr? Blickfang, ja oder nein? 

Kommentare:

  1. Ich würde auch sagen, dasss es ein tolles Cover ist :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hi!

    Ich find das Cover auch grad von den Farben her sehr stimmungsvoll - aber grade im Fantasybereich ist das halt recht oft vertreten ... diese Landschaft mit einer Person, die man von hinten sieht. Es hat für mich halt nichts besonderes. Aber schön sieht es auf jeden Fall aus ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen